Archiv der Kategorie:
"Folgen der Massentierhaltung"

Massentierhaltung: Sprungbrett für Krankheiten

Massentierhaltung birgt zunehmend hohe Gesundheitsrisiken für Mensch und Tier. Vogelgrippe, Rinderwahnsinn, Schweinepest: Die Großställe und Legebatterien sind Brutstätten für Krankheitserreger. Davor warnt die Welttierschutzgesellschaft (WSPA) anlässlich einer Konferenz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) diese Woche in Mexiko. Mehr…

No Comments

Massentierhaltung: Vogelgrippe

Die Vereinten Nationen nehmen die Gefahr einer Mutation der vor allem in Asien grassierenden Vogelgrippe sehr ernst. Die Organisation warnt davor, dass eine entsprechende Grippe-Pandemie schlimmstenfalls bis zu 150 Millionen Menschen das Leben kosten könnte. Generalsekretär Kofi Annan hat einen Chefkoordinator gegen die Vogelgrippe ernannt. US-Präsident George W. Bush denkt laut darüber nach, wie eine Massenquarantäne durchzusetzen wäre und ob im Fall einer Grippe-Epidemie in den USA das Militär eingesetzt werden solle. Mehr… (Weitere Infos zur Vogelgrippe: Wie alles begann…)

No Comments

Es ist genug zu Essen für alle da – trotzdem nimmt der Hunger zu

Immer mehr Menschen auf der Welt verhungern oder sterben an den Folgen des Hungers. Dabei gibt es genug Lebensmittel für alle und längst mehr Übergewichtige als Unterernährte. Jede Sekunde stirbt ein Mensch an den Folgen der Unterernährung, fast 100.000 sind es jeden Tag, mehr als 30 Millionen jedes Jahr. In Zeiten von Gen-Pflanzen und High-Tech-Landwirtschaft bleibt der Hunger die Todesursache Nummer eins in der Welt: Noch immer sterben laut Welternährungsprogramm (WFP) mehr Menschen an Unterernährung als an Aids, Malaria und Tuberkulose zusammen, und der Hunger fordert auch mehr Opfer als alle Kriege. Mehr…

No Comments

Switch to our mobile site