Posts Tagged vegetarisch

7 Wochen ohne – vegetarisch durch die Fastenzeit

Dioxin im Schweinefleisch, Gammel-Döner, Massentierhaltung – die Zahl der Menschen, die ohne Fleisch lebt, ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Dass fleischfreie Ernährung nichts mit lustfeindlicher Enthaltsamkeit zu tun hat, aber viel mit Gesundheit und Fitness, ist von 9.3. bis 21.4.2011 Thema der Serie „7 Wochen ohne – vegetarisch durch die Fastenzeit“ in der „SWR Landesschau Baden-Württemberg“, montags bis freitags, 18.45 bis 19.45 Uhr.

Dabei begleiten drei Videoreporter des SWR Menschen, die sonst Fisch und Fleisch essen, bei ihrem Versuch, vegetarisch zu leben.

Mit dabei: Friedrich, Felix, Maik, Ferdinand – eine Männer-WG aus Stuttgart. Die Aktion wird die vier jungen Ingenieure und begeisterten Sportler auf eine harte Probe stellen: „In unserem Kühlschrank werden Sie kaum was Vegetarisches finden. Aber wir glauben, dass der Fleischverzicht uns alle ein bisschen bewusster macht, was beim Einkaufen in die Tüte kommt.“ Auch Bernd und Dunja Horlacher aus Ulm, beide Designer bei WMF, stellen sich der Fasten-Herausforderung. Sie sind nebenbei begeisterte Hobbyköche – gerne auch mit Fisch und Fleisch. „Das wird nicht einfach werden“, sagt Bernd Horlacher. „Aber auf der anderen Seite: warum nicht? Schließlich hat mein Arzt öfter schon mal meinen etwas erhöhten Cholesterin-Spiegel angemahnt. Da kommt die Aktion gerade richtig.“ Die Protagonisten berichten in einem Blog über ihre Erfahrungen.

Sternekoch Sören Anders aus Karlsruhe und Ernährungswissenschaftler Sven Bach geben den Vegetariern auf Probe Ernährungstipps. Im „Landesschau“-Studio spricht Karen Duve am 6.4.2011 über ihr neues Buch „Anständig essen“. Jeweils zwei Monate lang testete sie Ernährungsweisen mit moralischem Anspruch wie etwa vegetarisch oder vegan.

Tags: ,

4 Comments

Veggie-Burger die Zweite: was ist drin?

Nun, Sascha hat bei McDonald’s wegen deren “100%” vegetarischen Burger angefragt (Merci!) und folgende Antwort erhalten:

Es handelt sich bei unserem Veggieburger – im Sinne des allgemeinen Sprachgebrauchs – um ein vegetarisches Produkt, da weder Fleisch noch Fisch enthalten sind. Es ist kein veganes Produkt, denn sowohl Eier als auch Milch gehören zu seinen Zutaten. Der verwendete Käse wird mit Hilfe von natürlichem Lab, einem tierischen Enzym, hergestellt.” Hier Details (PDF)

Hier ein paar Infos, zu dem harmlos klingenden “natürlichem Lab”: Tierisches Enzym (auch Laab, Kälberlab, Käsemagen) bedeutet: Tierisches Lab – Naturlab. Das wird in den sogenannten Hauptzellen der Magenschleimhaut des vierten Magens (Labmagen) junger, noch Milch saugender Wiederkäuer zur Milchverdauung produziert und von diesen Zellen dann bei Bedarf sezerniert. (Wikipedia)

Widerlich, was der gemeine Homo Sapiens heutztage mit “noch Milch saugender Wiederkäuer” (also neugeborene Kälber, die nach 2 bis 10 Tagen von der Mutterkuh getrennt werden!) so alles treibt. Diesbezüglich habe ich da was mit Grinsebacke und TV-Koch Johann Lafer, ein paar Kindern und zerlegten Kälbern erlebt… Die Tage mehr.

Wichtiges Update (von Sascha per Email am 3.3.10): McDonald’s hat die Aussage, dass “Der verwendete Käse wird mit Hilfe von natürlichem Lab, einem tierischen Enzym, hergestellt.” wird, zurückgenommen. “Richtig soll sein, dass der Käse für unseren Veggieburger ausschließlich mit Hilfe von mikrobiell hergestelltem Lab produziert wird und somit keine tierische Bestandteile enthält.“, so der Customer Service, McDonald’s Deutschland Inc.

Wenn McDonald’s nun behauptet, dass “keine tierische Bestandteile” im Käse des Veggieburger sein sollen, würde bedeuten, dass deren Käse nun auch ohne Milch hergestellt worden ist? McDonald’s scheint selbst nicht so ganz zu wissen, was bei denen so in den Burgern ist…

Tags: , , ,

16 Comments

Switch to our mobile site