Archiv der Kategorie:
"Studien und Gesundheit"

Psychologie: Kinder und tote Tiere

Die meisten Kinder haben eine Abneigung etwas vom getöteten Tier zu essen. Sie gewöhnen sich oft nur widerwillig daran. Früh wird den Kindern die Unlogik eingetrichtert, dass unterschiedliche Tierarten völlig unterschiedlich behandelt werden dürfen und müssen: Hunde werden gestreichelt, Schweine getötet. Und die aufgegessenen Lämmer kommen in den Himmel… Als Vegetarier braucht man kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn man einen Hasen oder eine Kuh sieht. Man hat es auch nicht nötig, seine Gefühle den Tieren gegenüber zu verdrängen. Die Beziehung zwischen Mensch und Tier erhält dadurch eine völlig andere Dimension als sie bei Fleischessern möglich ist. Mehr…

1 Comment

Studie: Wachstum/Entwicklung vegetarischer Kinder und Jugendlicher

Heutzutage wählt eine steigende Zahl Kinder und Jugendlicher eine vegetarische Ernährungsweise, weil sie entweder schon in einer vegetarischen Familie aufgewachsen sind, oder sich selbst dazu entschlossen haben. Weit verbreitet sind Befürchtungen, dass eine Mangelernährung Wachstum und Entwicklung vegetarischer Kinder und Heranwachsender beeinflussen könnte, vor allem bei solchen Kindern, die streng vegetarisch (vegan) oder makrobiotisch ernährt werden. Mehr…

No Comments

Switch to our mobile site